Die lebenswerte Gemeinde – Aktionplan „Gemeinsam Stärker“ des Landkreises Starnberg am 30. März

Die Weßlinger SPD lädt herzlich ein:

Die lebenswerte Gemeinde

Donnerstag, 30. März, 19.30 Uhr, im Gasthof zur Post in Weßling

Informationsveranstaltung zur Erstellung und Umsetzung des Aktionsplans „Gemeinsam stärker“ des Landkreises Starnberg, im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention

Barrierefreiheit, Inklusion und seniorengerechte Ausgestaltung, dies sind die außerordentlich wichtigen Zielvorgaben, die einer Gemeinde obliegen, um Menschen mit physischer oder psychischer Beeinträchtigung und betroffenen Senioren/innen eine größtmögliche Teilhabe in der Gesellschaft und im öffentlichen Raum zu ermöglichen und Nachteile, bedingt durch eine erlittene Behinderung, abzuwenden.

In seinem Vortrag berichtet der blinde Weßlinger Gemeinderat Claus Angerbauer über die Gestaltung des Aktionsplans, die Konkretisierung der einzelne Themenblöcke sowie über die Umsetzung der zu realisierenden Vorhaben und einer Priorisierungsliste der Maßgaben für die Kommunen des Landkreises.

Claus Angerbauer war bezüglich der Ausgestaltung des Aktionsplans in allen Arbeitsgruppen tätig und kann als Gemeinderat aber auch als Betroffener sehr viel dazu aussagen, wie eine Kommune mit Ihren Bürgerinnen und Bürgern diesen Leitfaden, hin zu einer inklusiven Gesellschaft für sich nutzen kann. Gerade jetzt, nach der Fertigstellung des Aktionsplans, werden auch in Zukunft Kreativität, großes Engagement und zielgerichtete Investitionen von den Gemeinden gefragt sein, um all den definierten Zielen ein großes Stück näher zu kommen.

Gemeinsam stärker für ein lebens- und liebenswertes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung

 

Claus  Angerbauer

08153/1763

 

Plakat: SPD Weßling (2017-03-30) Aktionsplan